Geschichte

Eigentlich fing alles schon 1950 damit an, dass der gebürtige Offenbacher Ballettmeister Carl Berné auf der Suche nach einer neuen Existenz nach Hanau kam.

1911 in Offenbach geboren hatte sich Carl Berné vor dem zweiten Weltkrieg einen weit über die Grenzen Deutschlands hinausreichenden Ruf geschaffen. Mit seinem Ballett startete er lange Tourneen, ehe er Tanzlehrer wurde.

Bereits zu dieser Zeit - kurz nach dem Krieg – veranstaltete „Charly“ wie er von allen genannt wurde, mit seiner Frau Irmgard zahlreiche Kurse im Hanauer Raum.

1951 fand die Familie Berné am Marktplatz einen geeigneten Saal und gründete eine eigene Tanzschule. 1959 bauten Carl und Irmgard Berné in der Stresemannstraße 7 ihre eigene Schule.

Zu dieser Zeit gehörte Carl Berné auch dem Hessischen Tanzsportverband an und gründete 1969 den Tanzsportclub Schwarz-Gold Hanau, in dem er viele Jahre Trainer war.

1974 verstarb Carl Berné nach kurzer Krankheit und seine Tochter Ute Berné unterstützte ihre Mutter Irmgard in der Tanzschulführung.

Ute Berné, die nach ihrem Abitur an der Karl Rehbein Schule Sport und Englisch als Lehramt studiert hatte, beendete ihre Tätigkeit als Lehrerin und absolvierte ihre Tanzlehrer- und Tanzsporttrainerausbildung. 1980 übernahm sie die Tanzschule.

In dieser Zeit veränderte sich die Tanzschule von der klassischen Ballett und Gesellschaftstanzausbildung zu einem modernen Freizeitinstitut. Neue Trends wie Discofox, Dirty Dancing, Lambada, Jazz und HipHop hielten Einzug.

Nach umfangreichen Umbauarbeiten in den 90er Jahren entstand eine Bar in der viel Geselligkeit gepflegt wird.

Nach ihrem abgeschlossenen BWL Studium legte Tochter Britt Harrington nach 3 jähriger Tanzlehrerausbildung 2009 ihre Prüfung ab und wurde 2010 Mitinhaberin der Tanzschule.

2011 wurde hinter der Tanzschule eine Gartenlounge mit Bar zum Verweilen und Entspannen für unsere Gäste geschaffen.

2012 wurde im Zuge einer komplett Renovierung neues Eichenholz-Parkett gelegt und im Sommer 2013 entwickelte ein Architekt ein völlig offenes Barkonzept.

Bis heute ist das Ziel der Tanzschulinhaber neue Trends zu erkennen und weiterzugeben.